Tipps und Hilfen

für Shareware-Programmierer

Wir haben hier Erfahrungen unserer Shareware-Programmierer gesammelt um Ihnen bei der angehenden Shareware-Vermarktung wichtige Tipps geben zu können um Ihre Shareware bekannter zu machen bzw. sie der Öffentlichkeit überhaupt zu präsentieren. Wenn Sie selber noch gute Tipps für andere Shareware-Programmierer haben die wir hier aufnehmen sollen, dann schreiben Sie uns doch einfach.

Einschränkungen

Ehe Sie die Shareware auf die Kunden "loslassen" sollten Sie sich natürlich überlegen welche Einschränkungen Sie der Shareware mitgeben wollen, damit die Kunden einen Anreiz zum Registrieren haben. Da wäre:

  • nervige Registrier-Aufforderungen beim Start und zwischendurch
  • zeitlich beschränkte Versionen (z.B. auf 30 Tage)
  • eingeschränkte Shareware-Version, bei der nicht alle Funktionen/Lektionen frei geschaltet sind
  • eingeschränkte Shareware-Version - Vollversion wird bei Registrierung verschickt

Wofür Sie sich entscheiden hängt vom Vertrauen in die Anwender ab. Nachträgliches Versenden von Vollversionen ist lästig und zeitraubend, kann auch Kosten verursachen. Bei zeitlich beschränkten Versionen versuchen viele Anwender alles mögliche (System untersuchen, Neu-Installation etc.) um der Zahlung "zu entgehen". Nervige Registrier-Aufforderung sagt eigentlich schon alles. Unserer Meinung nach ist eine eingeschränkte Version, die durch Schlüssel (Name und Code oder dergleichen) frei zu schalten ist am empfehlenswertesten.
Dateigröße Große Downloads schrecken ab (und nicht jeder hat DSL).  Wer lädt schon 50 oder 100MB aus dem Web um festzustellen: das gefällt mir gar nicht!?
Bei größeren Dateien bestellen viele unserer Kunden auch unsere Shareware-CD - meistens nachdem sie die kleinere Testversion aus unserer Download-Seite herunter geladen, getestet und für gut befunden haben. Selbstverständlich ist das Veröffentlichen auf unserer CD für unsere Shareware-Autoren kostenlos.
Werbung Eine sehr gute Werbung ist natürlich eine eigene Homepage im Internet. Viele Provider bieten Ihnen bereits einen gewissen kostenlosen Platz auf Ihrem Server zum Erstellen Ihrer eigenen Homepage (z.B. T-Online).
Wenn Sie eine Homepage eingerichtet haben geht es darum, andere Leute dorthin gelangen zu lassen. Kostenlose Methoden sind:
  • Eintrag in die verschiedensten Suchmaschinen
    Bei deutscher Software gehen Sie beispielsweise mal auf www.fireball.de oder www.yahoo.de oder www.lycos.de oder - mittlerweile wohl die beste Suchmaschine - www.google.de und lesen sich die Anleitungen unter "URL anmelden" oder "Seite vorschlagen" o.ä. durch.
  • Banner-Tausch-Dienste
    Sie richten einen Platz für ein Werbebanner eines Banner-Tausch-Dienstes auf Ihrer Seite ein, dafür wird Ihr Banner auf vielen, vielen anderen Seiten angezeigt. Je interessanter Ihr Banner ist, desto wahrscheinlicher klicken die Web-Surfer darauf und gelangen auf Ihre Homepage. Locken Sie sie nicht mit unwahren Versprechungen! Es gibt weit über 100 verschiedene Banner-Tausch-Dienste - da sie aber kommen und gehen geben wir hier keine Links an - jede Suchmaschine findet welche für Sie. 
    Wir können hier natürlich nicht ins Detail gehen, aber Sie werden schnell auf weitere Links stoßen mit denen Sie auf Seiten gelangen, die sich ausführlichst mit all diesen Themen beschäftigen - wir wollen Ihnen hier nur Denkanstöße geben.
  • Zeitungen
    Wenn Sie eine wirklich herausragende Shareware geschrieben haben und es bereits einige Kunden gibt die hochzufrieden sind, es keine Probleme mit Installation und Nutzung usw. gibt, dann trauen Sie sich ruhig und schicken die Shareware an verschiedene Magazine (z.B. PC Professionell). Schauen Sie sich den Stil der Shareware-News an und verfassen Sie eine Beschreibung in diesem Stil. Legen Sie eine Disk oder CD bei, wenn's geht noch eine gedruckte Anleitung und Bildschirm-Schnappschüsse in vernünftigen Formaten auf einer separat markierten Disk. Fassen Sie sich so kurz wie möglich und so lang wie nötig - bedenken Sie, der Redakteur bekommt wahrscheinlich mehr als ein Programm am Tag zur Ansicht.
Registrierung Können Sie natürlich selber durchführen oder aber unser Angebot annehmen und es uns für Sie durchführen lassen - wir werden Sie sicherlich nicht enttäuschen!
Preis/Leistung Natürlich muss der Preis des Produkts in vernünftiger Relation zur Leistung stehen. Je einmaliger ein Produkt ist, umso öfter wird es registriert. Wahrscheinlich kommt niemand auf die Idee die 528te Version eines Tetris für Unsummen registrieren zu lassen wenn sie nicht herausragend besser ist.
Je außergewöhnlicher ein Programm ist umso höher ist die Registrier-Wahrscheinlichkeit. Je höher der Anreiz ist, nach ein wenig "Herumschnuppern" mehr zu wollen, umso sicherer kommen die Registrierungen. Bei Spielen könnte man z.B. nur einige wenige Level ohne Registrierung spielen dürfen, bei Lern-Software eben nur ein paar Lektionen.
Es hat sich nicht bewährt, die Preise in kurzen Abständen öfter zu ändern. Beginnen Sie mit einem realistischen, nicht zu hohen Preis, den Sie selber gerne für ein derartiges Produkt zahlen möchten. Fragen Sie Freunde und Bekannte, was ihnen das Produkt wert wäre. Lieber mehr Registrierungen zu einem günstigeren Preis als kaum Registrierungen, weil der Preis zu hoch ist und nur wenige bereit sind, so viel zu bezahlen. Preissenkungen (z.B., weil kaum jemand registriert) verärgern Bestandskunden, die mehr bezahlt haben! Also lieber direkt gemäßigt beginnen. Wenn ein Produkt gut läuft, kann später eine gemäßigte Preiserhöhung mit einer neuen Version einher gehen.

So, und nun geht es zur letzten Seite, auf der Sie Ihr persönliches Angebot von uns anfordern können!